23 / 22 – THK 04.11.22

Gegen 12:49 wurden wir mit dem Stichwort „THK – Kind in Haus eingeschlossen“ alarmiert.

Wir rückten mit 13 Einsatzkräften aus und führten eine Türöffnung durch, um das Kind zu befreien.

Vor unserer Alarmierung wurde ein Schlüsseldienst verständigt, welcher keine Zeit hatte und sich nicht zurückmeldete.

Nach erfolgreicher Türöffnung rückten wir nach einer halben Stunde wieder in unser Gerätehaus ein.

22 / 22 – FEU 25.09.22

blaulicht-750x375

Gegen 14:26 wurden wir mit dem Einsatzstichwort „FEU“, zusammen mit der FF Struckum, in Breklum alarmiert.

Nach unserem Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass Personen in einem Garten über offenem Feuer ihr Essen gekocht haben.

Wir löschten das Feuer ab und rückten wieder in unser Gerätehaus ein.

 

Jahreshauptversammlung 16.09.2022

Nach einem 30 minütigem Konzert des Feuerwehr­musikzugs Breklum begann pünktlich um 20 Uhr die Jahreshauptversammlung. Nach langer Corona-Pause begrüßte Wehrführer Torsten Wrigge die anwesenden Gäste. Unter ihnen auch Kamerad und Bürgermeister Claus Lass, Amtswehrführer Hans-Jürgen Hansen und Pastor Simon Frömming.
Im Jahr 2021 gab es insgesamt 21 Einsätze verschiedenster Art. Ausgelöste Brandmeldeanlangen, Flugsicherung bei einem Verkehrsunfall, Feuer in den Bunkeranlagen und auch Technische Hilfe mit hilflosen Personen. Alle Kamerad*innen sind gesund wieder zurückgekehrt.
Musikzugführer Holger Carstensen berichtete über schwierige Zeiten der Musiker. Corona, die strengen Hygienekonzepte haben das Üben erheblich erschwert. Seit Februar dürfen Sie wieder regelmäßig gemeinsam üben. Insgesamt sind es derzeit 24 Musiker, davon 3 Ehrenmitglieder und ganz neu dabei mit 13 Jahren: Jendrik Zenker am Schlagzeug. Ein großer Dank gilt dem Kommando für die gute Zusammenarbeit, der Gemeinde für die Unterstützung und beiden Windparks für einige großzügige Zuwendungen. Nächstes Jahr feiert der Musikzug sein 60. jähriges Bestehen.
Lena Mathiesen von der Jugendfeuerwehr Struckum berichtete, daß die Truppe derzeit aus 28 Mitgliedern besteht. Endlich darf hier wieder alle 2 Wochen in Präsenz geübt werden. Es wurden einige Ausflüge unternommen, bspw. in den HansaPark, gemeinsame Übungen mit den umliegenden Wehren durchgeführt und auch ein Übernachtungswochenende durchgeführt. Diverse Ausbildungserfolge gab es zu verzeichnen.
Thorsten Schicke berichtete über das Sticker-Sammelalbum, welches kurzzeitig sogar bei Edeka Nissen ausverkauft war. Über 25000 Bilder sind inzwischen im Umlauf und werben für das Ehrenamt bei der Feuerwehr. Die erste Feuerwehr GameShow hat inzwischen über 3000 Aufrufe bei YouTube und alle 4 Feuerwehren (Bredstedt, Breklum, Struckum und Almdorf) erhalten stetig positive Rückmeldungen zu dieser gelungenen Abendveranstaltung. Die Show bleibt weiterhin auf YouTube verfügbar. Feuerwehr GameShow auf YouTube
Die Wehr durfte sich insgesamt über 11 neue Kamerad*innen freuen:
Mette Hansen, Jule Mohn, Hendrik Knies, Sören Hansen, Jarne Kasch, Kevin Krinitz, Benjamin Schmidt, Malte Bruch, Thies Nommsen
Diese sind teils von den Jugendfeuerwehren übergetreten und auch ganz neu bei der Feuerwehr.
Es gab folgende Beförderungen und Ehrungen:
Oberfeuerwehrmann: Michael Zenker, Stefan Lüders
Hauptfeuerwehrmann: Momme Kraft, Fabian Nissen
Löschmeister: Arne Glienke, Alexander Loos
Oberlöschmeister: Frank Magnussen, Gunnar Oetzmann
10 Jahre: Momme Kraft, Gunnar Oetzmann
20 Jahre: Michael Bergmann
30 Jahre: Jürgen Hansen, Uwe Gregersen, Matthias Ketelsen
40 Jahre: Bernd Petersen, Matthias Sönksen
Übertritte in die Ehrenabteilung:
Ehrenhauptbrandmeister: Ernst-Georg Nommsen
Ehrenlöschmeister: Jürgen Jensen
Es wurden erste Pläne des neuen gemeinsamen Gerätehauses für die Zusammenlegung der Feuerwehren Struckum und Breklum vorgestellt. Die anwesenden Kamerad*innen konnten sich somit ein erstes Bild machen. Claus Lass berichtete zudem, daß sich das Projekt derzeit in der Phase der B-Plan-Änderung befindet. Es wird noch eine Weile dauern bis es genutzt werden kann.
Amtswehrführer Hans-Jürgen Hansen überbrachte Grüße von Kreiswehrfüher Dirk Paulsen. Er kritisierte die mangelnde Wertschätzung des Ehrenamts in manchen Tageszeitungen und freute sich über den guten Zustand der freiwilligen Feuerwehr Breklum.
Am Ende der Jahreshauptversammlung gab es noch einige Anregungen aus der Truppe, die im Kommando gerne diskutiert und auf Umsetzbarkeit geprüft werden. Der Zusammenhalt der Wehr und die gute Stimmung zeigte sich im Anschluß bei so manchem engagierten Stickertausch und freundschaftlichen Gesprächen in geselliger Runde.

21 / 22 – THSUCHE 07.09.22

blaulicht-750x375
THSUCHE 07.09.22

Am vergangenen Mittwoch wurden wir um 14:56 mit dem Stichwort THSUCHE alarmiert.

Es wurde eine vermisste Person gesucht.

Wir teilten uns in mehrere Trupps auf und durchsuchten die angrenzenden Gebiete und Wälder.

Nach zwei Stunden beendeten wir, nach Absprache mit der Polizei, die Suche ohne Erfolg und rückten wieder ins Gerätehaus ein.

20 / 22 – FEU-G 03.09.22

blaulicht-750x375
FEU G 03.09.22

Gestern Abend wurden wir gegen 17:11 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Almdorf und Struckum mit dem Einsatzstichwort FEU G Flächenbrand nach Almdorf alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Teil einer Grasfläche in Flammen stand. Durch das schnelle Eingreifen konnte sich das Feuer nicht auf eine größere Fläche und die umliegenden Bäume ausbreiten.

Wir rückten mit drei Fahrzeugen aus und unterstützten bei der Wasserversorgung sowie den Löscharbeiten.

Aufgrund der ausbleibenden Regenfälle sind die Wiesen und Straßenränder sehr trocken, wodurch schon eine Scherbe oder Zigarette einen Brand auslösen können. Geht daher bitte besonders vorsichtig mit brennenden Gegenständen in solchen Umgebungen um.

Nach einer Stunde waren wir wieder im Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Die Zusammenarbeit zwischen den Wehren und dem Rettungswagen lief, wie immer, tadellos.

19 / 22 – FEU-G-Y 30.07.22

blaulicht-750x375
FEU-G-Y 30.07.22

Um 23:58 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Struckum, dem DRK mit einem Rettungswagen (RTW) und dem Rettungsdienst mit zwei RTW, sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und dem ORGL NF mit dem Stichwort „FEUG“, welches nach einer Minute auf „FEUGY“ erhöht wurde, nach Breklum alarmiert.

Vor Ort fanden wir einen Entstehungsbrand eines Reetdachhauses vor, welcher durch schnelles Eingreifen von Passanten mittels Feuerlöscher und Gartenschlauch eingedämmt und somit ein größerer Schaden verhindert wurde.

Wir deckten das Reetdachhaus zum Teil ab, um die Ausbreitung des Brandes zu verhindern.

Parallel wurden die Bewohner und Nachbarn von dem Rettungsdienst und dem DRK auf mögliche Verletzungen durch eine Rauchgasintoxikation oder Verbrennungen untersucht.

Gegen 02:30 rückten wir ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

18 / 22 – THÖL 26.07.22

blaulicht-750x375

Wir wurden gegen 11:00 Uhr alarmiert, um auf der B5 ausgelaufene Betriebsstoffe aufzufangen und von der Straße mittels Ölbindemittel zu entfernen.

Dies ist wichtig, da die schmierigen Eigenschaften der Betriebsstoffe eine starke Gefährdung für den Straßenverkehr darstellen und um die Umwelt zu schützen.

Nach einer Stunde war der Einsatz beendet, und wir rückten wieder in unser Gerätehaus ein.

17 / 22 – FEU BMA 11.07.22

Wir wurden zusammen mit der Feuerwehr Struckum mit dem Einsatzstichwort „Feuer Brandmeldeanlage ausgelöst“ in die Nachbargemeinde nach Struckum alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass aufgrund von Wartungsarbeiten im Gebäude die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde.

Ein Eingreifen von Seiten der Feuerwehr war daher nicht nötig und wir rückten nach 30 Minuten wieder ein.

16 / 22 – THK 09.07.22

Um kurz vor 22 Uhr wurden wir in die Husumer Straße alarmiert, wo sich Personen eingeschlossen haben sollten.

Am Einsatzort bestätigte sich die Lage, und wir öffneten im Beisein der Polizei die Tür des Gebäudes, um die Personen zu befreien.

Nach einer Stunde war der Einsatz für uns beendet, und wir rückten wieder in unser Gerätehaus ein.

15 / 22 – FEU BMA 22.06.22

blaulicht-750x375

FEU BMA 22.04.22 2

Wir wurden überörtlich, zusammen mit der Feuerwehr Struckum, nach Struckum zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Durch Optimierungsarbeiten des Gebäudes in Sachen Brandschutz wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Wir rückten mit unserem LF 10 und LF 10/6 zur Einsatzstelle aus und konnten nach Erkundung kein Brandereignis feststellen.

Nach 30 Minuten waren wir wieder im Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Auch wenn dies ein Fehlalarm war, möchten wir uns bei der Firma bedanken, dass sie den Empfehlungen der Feuerwehr Struckum gefolgt ist und den Brandschutz ihres Objektes verbessert.

Ebenfalls möchten wir der Feuerwehr Struckum für die immer gute Zusammenarbeit danken.

FEU BMA 22.04.22