Jahreshauptversammlung 2020 – 14.02.2020

Ein langer Abend liegt hinter uns. Viele wichtige Themen wurden angesprochen. Wehrführer Torsten Wrigge eröffnete die Versammlung und begrüßte die anwesenden Gäste. Aus Struckum Bürgermeister Bendix Asmussen und Wehrführer Heino Tobiesen, aus Bredstedt Kurt Viertel in Vertretung für den Amtswehrführer und aus Breklum unser Kamerad und Bürgermeister Claus Lass. Max Clausen als Vorsitzender der Ehrenmitglieder wurden ebenfalls herzlich begrüßt. Gewohnt festlich untermalte der Musikzug unter Leitung von Holger Carstensen die Versammlung. Der Feuerwehrmusikzug freute sich zudem über besonders engagierte junge Mitglieder in der Gruppe. Weitere Musiker und auch Neulinge sind herzlich willkommen. Insbesondere das Schlagzeug ist derzeit unbesetzt. Instrument und Ausbildung werden sogar gestellt. Ein Dank geht daher an ein unterstützendes Mitglied des pausierenden Bordelumer Musikzuges.

Im Jahr 2019 gab es 10 Einsätze (5 Brände, 1 Rauchentwicklung, 2 Brandmeldeanlagen und 2 Technische Hilfeleistungen).

Torsten Wrigge betonte wie wichtig es ihm ist, daß wir als Feuerwehrleute stolz und anerkannt im Ort wahrgenommen werden. Dabei ist jeder einzelne von uns, vom neuen Kamerad aus der Verwaltung bis zum Wehrführer, gefragt sein Handeln und seinen Umgang miteinander zu überdenken. Nur wenn wir als ein starkes und motiviertes Team unseren Feuerwehralltag meistern und uns nicht durch persönliche Befindlichkeiten oder mangelnde Empathie untereinander ablenken, werden wir auch weiterhin eine einsatzstarke Feuerwehr bleiben.

Es gab viele Ehrungen und Beförderungen an diesem Abend. Ein deutliches Signal der Wertschätzung gegenüber Kameradinnen und Kameraden, da es gerade in Zeiten von schwindenden Mitgliederzahlen wichtig ist die zu halten , die sich engagieren wollen. Es gab ebenfalls zahlreiche Neubesetzungen. So wurden als Gruppenführer der 1. Gruppe Gunnar Oetzmann mit Stellvertreter Arne Glienke gewählt und für die 2. Gruppe Andre Ketelsen mit Stellvertreter Frank Magnussen. Die 3. Gruppe obliegt nun der Leitung von Alexander Loos und Stellvertreterin Adrienne Meyer. Frank Magnussen bedankte sich dabei bei Mario Nahnsen, der über 18 Jahre in leitender Funktion die Entwicklung und gute Kameradschaftlichkeit in unserer Wehr entscheidend mitgeprägt hatte. Er bleibt der Feuerwehr Breklum aber weiterhin als aktives Mitglied erhalten.

Lena Matthiesen, Jugendgruppenleiterin der Jugendfeuerwehr Struckum blickte auf ein tolles Jahr zurück und berichtete von den zahlreichen Ausflügen, Übungen und Erlebnissen und gab auch einen Ausblick auf 2020. Es gibt derzeit sogar eine Warteliste für Neuaufnahmen, hingegen werden Ausbilder und Betreuer dringend gesucht. Es wurden rund 430 Stunden Jugendarbeit geleistet.

Kamerad und Rettungsassistent Kevin Schulz spendete für das neue LF10 einen Erste-Hilfe-Rucksack um als Ersthelfer noch besser helfen zu können. Es wurde ebenfalls angeregt eine Schließanlage im Feuerwehrgerätehaus zu installieren, damit ausnahmslose alle Kameraden Zutritt zu den Räumlichkeiten bekommen und im Einsatzfall nicht auf Personal mit einem Schlüssel warten zu müssen.

Claus Lass berichtete zudem über die aktuelle Entwicklung bzgl. des Standorts unseres Feuerwehrgerätehauses. Neben der dringend anstehenden Modernisierung des Gebäudes, gibt es auch Überlegungen die Wehren Struckum und Breklum an einem Standort zusammenzuziehen. Beide Wehren arbeiten seit vielen Jahren sehr eng und erfolgreich zusammen und so ist bereits von Breklumer Seite aus eine klare Zustimmung zu hören gewesen. Demnächst findet die Jahreshauptversammlung in Struckum statt und wir dürfen gespannt sein wie dort abgestimmt wird.

Gunnar Oetzmann und Thorsten Schicke stellten die derzeitigen Ideen für das große Sommerfest zusammen mit dem anliegenden kommunalen Kindergarten vor. Das neue LF10 wird dort der Gemeinde präsentiert und es gibt spannende Informationen über die Aktivitäten der Feuerwehr. Wir möchten uns als attraktives und wichtiges Team im Ort präsentieren. Für die Kinder sind bereits viele Spiele geplant. Es wird bald weitere Infos geben. Das Datum steht bereits fest: 7.6.2020, auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Breklum und des kommunalen Kindergartens.

Die freiwillige Feuerwehr Breklum erwartet ein aufregendes Jahr 2020 und wir dürfen gespannt sein, welche Entwicklung es bis zum Ende des Jahres gegen wird.

 

Unser neues LF10 – 29.01.2020

Foto: Sabine Voiges

Es war ein großartiger Augenblick, also um 18:30 unser neues LF10 auf das Gelände unsere Feuerwehrgerätehauses fuhr. Nach fast 2 Jahren Planung war der große Augenblick endlich gekommen. Das inzwischen über 30 Jahre alte TLF24 wurde abgelöst. Ernst-Georg Nommensen, Wehrführer von 2014 – 2018 und aktives Mitglied in der Gemeindevertretung lenkte das Fahrzeug sichtlich stolz an den neuen Bestimmungsort. Zuvor hatten sich viele Kameradinnen und Kameraden, die Jugendfeuerwehr, Ehrenmitglieder, Küchencrew und Gemeindevertreter Zeit genommen den Empfang vorzubereiten. Und so war es sicherlich im Ort nicht zu übersehen und zu überhören, daß wir uns alle mächtig gefreut haben. Am Montag reisten die Kameraden Ernst-Georg Nommensen, Torsten Wrigge, Frank Magnussen, Mario Nahnsen, Marco Bruch, Matthias Ketelsen und Jörn Nissen nach Luckenwalde zur Firma Rosenbauer. Nach umfangreicher Einweisung ging es dann am Mittwoch zurück und dank freundlicher Unterstützung von GPS-fähigen Handys waren wir stets über die Position des neuen Fahrzeugs informiert und konnten mit unserem Empfang überraschen. Die Jugendfeuerwehr stand mit Fackeln Spalier und im Anschluß erfolgte direkt die Taufe für das neue Fahrzeug. Im Kreise der Anwesenden und der anderen Fahrzeug kam das neue LF10 zum stehen und wir alle freuten uns über einen gerührten Ernst-Georg Nommensen und Torsten Wrigge.

Foto: Sabine Voiges

Bürgermeister und Kamerad Claus Lass bekräftigte in einer kurzen Ansprache, daß diese Investition in die Sicherheit der Gemeinde eine gute Entscheidung war und wir auch weiterhin auf die Unterstützung der Gemeinde bauen dürfen. Bei einem kleinen Getränk und warmer Suppe, gespendet von Barbara und Melf Glienke (Gaststätte Herrngabe), saßen wir noch lange gemütlich zusammen.

Unsere Feuerwehr ist nun noch besser auf zukünftige Einsatzsituationen vorbereitet. Im Sommer werden wir das neue Fahrzeug bei einem großen Fest vorführen und hoffentlich weitere dringend benötigte neue Mitglieder für unsere Wehr begrüßen dürfen.

Foto: Sabine Voiges

Foto: Sabine Voiges

Brandschutzerziehung 2019 – 28.05.2019

Jedes Jahr besuchen wir die beiden Kindergärten in Breklum. Wie laut ist ein Rauchmelder? Wie verhalte ich mich bei einem Brand? Wie funktioniert eine Wärmebildkamera? Diese und noch mehr Fragen haben wir zusammen mit ca. 140 Kindern und 18 Erziehern beantwortet. In der Feuerwehrwache haben wir im Anschluß noch unsere Ausrüstung erklärt und auch die Kinder durften sich als angehende Feuerwehrleute versuchen. Wir danken für großes Interesse und strahlende Augen. Das hat uns großen Spaß gebracht. Bis nächstes Jahr.

7 auf einen Streich.


Das war ein guter Tag für uns in Breklum. Am heutigen Aktionstag durften wir 7 neue Kameraden und Kameradinnen begrüßen, die uns zukünftig in der Wehr unterstützen. Ein wichtiger Schritt, da von uns einige bald in die Ehrenabteilung übertreten und uns dann aktive Feuerwehrleute fehlen. Wir freuen uns über weitere aktive Mitglieder. Aber jetzt erstmal: Herzlich Willkommen.

Ebenfalls konnten wir uns von der technischen Ausrüstung des neues Fahrzeugs LF/KatS/20 überzeugen.  Neben einer Liftanlage für die schwere Pumpe, automatisch abrollbare Schläuche um bis zu 300m direkt vom Fahrzeug aus zu verlegen oder einer lang ersehnten Klimaanlage für die Besatzung gab es viel zu entdecken. Die nächsten Übungsabende werden wir sicher noch benötigen um alle Stauräume und Komponenten kennenzulernen. … und vielleicht finden wir auch heraus, wie das riesige Fahrzeug unbeschadet in unsere Halle hineingekommen ist. 😉

IMG_3222
IMG_3230
IMG_3239
IMG_3236

Alarmübung: Rauchentwicklung und Personenrettung – 26.06.2018

Leerstehende Gebäude kurz vor dem Abriss sind immer sehr begehrte Übungsobjekte. Dies war vor kurzem möglich und wir konnten ein besonders umfangreiches Szenario aufbauen. Mehrere vermisste Personen, Rauchentwicklung im Gebäude, überraschende Alarmierung über unsere Meldeempfänger … es waren wirklich realitätsnahe Abläufe. 

Diese Übungen sind besonders wertvoll, da nur so Optimierungsansätze für kommende echte Einsätze erkannt werden können. Alle Personen wurden schließlich gerettet. 

Es war eine spannende Übung, die sich unsere Kameraden Frank und Robert ausgedacht haben. Am Ende wurde an einer realen Haustür gezeigt, wie mit möglichst wenig Beschädigung im Notfall eine Öffnung durchgeführt werden kann.

Übung: Personenrettung

 

In den Räumlichkeiten des alten SchleswAG-Gebäudes in Breklum führten wir eine Übung mit verschiedenen Themenschwerpunkten durch. In unserem Übungsszenario befanden sich noch Personen im oberen Stockwerk. Das Treppenhaus war bereits zu verraucht, eine Rettung über diesen Weg also ausgeschlossen. Aufbau, Anlegen und Sichern der Leiter wurde geübt.

Um Personen aus den oberen Stockwerken über die Leiter nach unten zu evakuieren, müssen diese mit Hilfe von Rettungsleinen gesichert sein. Die richtige Knoten- und Abseiltechnik ist dabei unbedingt zu beachten.

Erfolgt die Wasserzufuhr über einen Zaun, so ist es wichtig diesen mit Hilfe einer Schlauchbrücke vor Beschädigungen zu schützen. Kontakt vor Ort war Frank van Balen von den Bürger Gemeindewerken Breklum eG.

Ausklang bei bestem Wetter gab es am Gerätehaus, wo 2 neue Stehtische auf uns warteten. Eine Spende von „Fuchsbau Feuertonnen„. So macht Ehrenamt richtig Spaß. Vielen Dank an alle für diese großartige Unterstützung.

„Dann ruf‘ ich die 112 an!“

Leuchtende Kinderaugen. Die Feuerwehr war zu Besuch. Wie in jedem Jahr waren wir zur Brandschutzerziehung in beiden Breklumer Kindergärten. Gemeinsam mit den Kindern erklärten wir Themen wie „Feuermelder“ , „Was braucht ein Feuer?“ und „Was mache ich wenn es brennt?“.

Im kommunalen Kindergarten gibt es eine Gruppe in den Räumlichkeiten der Grundschule, daher haben wir zusätzlich eine kurze Übung durchgeführt um die Sammelplätze vor Ort zu zeigen. Für Kinder und Erzieher ist es wichtig regelmäßig das sichere Gefühl zu haben, daß jeder weiß was man im Ernstfall zu tun hat.

Gut, daß unser Team auch auch noch aus Holger und Gunnar besteht. Holger kennt jeden Winkel in den Kindergärten und Schulen. Gunnar ist unser Architekt mit viel Erfahrung in Planung und Umsetzung im Bereich Brandschutz. Eure Kinder sind also gut informiert und sicher aufgehoben.

Krönender Abschluß ist jedes Jahr der Besuch der Feuerwehrwache mit allen Kindern um dort Ausrüstung, Fahrzeuge und natürlich die Wasserspritzwand zu erleben.

Schaumparty in Breklum – 15.04.2018

Übungsabend mal anders. Den warmen Sommerabend haben wir genutzt um zu einer besonderen Schaumparty zu fahren. Aber mal im Ernst. Heute haben wir auf dem Gelände von Hans Petersen in Breklum den Einsatz mit Schaumlöschmitteln geübt. Löschschaum ermöglicht das Löschen von komplizierteren Bränden, wie bspw. bei Fahrzeugen oder Flüssigkeiten. Zum Einsatz kamen Schaumrohr und Schaumkanone. Dank der vorhandenen Waschanlage des Lohnunternehmers war die fachgerechte Entsorgung des Löschmittels im Anschluß völlig unproblematisch.

Kirche Breklum – 12.05.2018

Am Samstag Nachmittag sind wir mit allen Fahrzeugen zur Kirche Breklum ausgerückt. Unser langjähriges Mitglied Andre heiratete. Natürlich haben wir ihn und seine Frau auf diesem Weg begleitet. Ehrensache. Auf der anschließenden Fahrt zum Festsaal waren wir ebenfalls mit dabei. Dort wartete bereits unser Musikzug um die Gäste in Empfang zu nehmen.

Liebe Lisa, lieber Andre … wir wünschen euch beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft.