Flächenbrand – 27.07.

Die lange Trockenheit mit erhöhter Gefahr für Flächenbrände hat nun auch uns erreicht. um 12:04 wurden wir alarmiert um in der Nähe des Bahnstrecke in Breklum einen Flächenbrand zu bekämpfen. Ein Anwohner hatte glücklicherweise sehr schnell den beginnen Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Mit seinem eigenen Feuerlöscher konnte er anschließend die weitere Ausdehnung verhindern. Als wir eintrafen konnte durch Wassereinsatz das Feuer endgültig gelöscht werden. Dank der vorbildlichen Aufmerksamkeit des Anwohners konnte die weitere Ausbreitung verhindert werden. Wie immer gilt: Bringt euch nicht selbst in Gefahr, aber alarmiert die Feuerwehr.

Fahrzeugbrand – 19.07.

Um 11:04 wurden wir alarmiert. Ein Fahrzeug hatte sich entzündet im Ortsteil Riddorf auf einem Privatgrundstück. Die Löscharbeiten wurden von uns mit Schaum und Wasser durchgeführt. So konnte eine gefährliche Ausbreitung verhindert werden.
Passt auf und überlasst im Zweifelsfall uns die Verlegung des Fahrzeugs, damit ihr euch nicht unnötig in Gefahr begebt.

Alle für einen! – 7.7.2018

Anlässlich der DKMS-Typisierungsaktion auf dem BGS-Gelände in Bredstedt haben wir uns mit einigen Wehren zusammengeschlossen. Kameradinnen und Kameraden aus Almdorf, Struckum, Vollstedt, Bordelum, Bredstedt und Breklum sind dem Aufruf gefolgt und haben sich typisieren lassen. Ein schönes Beispiel für eine starke Gemeinschaft die einfach helfen möchte.

Wir wünschen Kilian alles Gute und hoffen, daß schnell ein Spender gefunden wird.

PHOTO-2018-07-07-10-29-48

Feuermeldung durch Brandmeldeanlage – 6.7.2018

Um 20:17 wurde die Freiwillige Feuerwehr Breklum alarmiert. Die Brandmeldeanlage (BMA) in einer nahen Fachklinik wurde ausgelöst. Zügig waren wir vor Ort, obwohl sich eines unserer Einsatzfahrzeuge mit der Jugendfeuerwehr in Struckum befand. Eingetroffene Kameraden an der Wache wurden auf die Sekunde genau eingesammelt und weiter ging es zum Einsatzort. Es gab eine kleine Brandentwicklung in einem der Räume, die aber bereits beim Eintreffen unter Kontrolle war. Nach genauer Untersuchung der Lage vor Ort konnten wir Entwarnung geben und Einrücken.

Alarmübung: Rauchentwicklung und Personenrettung – 26.06.2018

Leerstehende Gebäude kurz vor dem Abriss sind immer sehr begehrte Übungsobjekte. Dies war vor kurzem möglich und wir konnten ein besonders umfangreiches Szenario aufbauen. Mehrere vermisste Personen, Rauchentwicklung im Gebäude, überraschende Alarmierung über unsere Meldeempfänger … es waren wirklich realitätsnahe Abläufe. 

Diese Übungen sind besonders wertvoll, da nur so Optimierungsansätze für kommende echte Einsätze erkannt werden können. Alle Personen wurden schließlich gerettet. 

Es war eine spannende Übung, die sich unsere Kameraden Frank und Robert ausgedacht haben. Am Ende wurde an einer realen Haustür gezeigt, wie mit möglichst wenig Beschädigung im Notfall eine Öffnung durchgeführt werden kann.